I forgot to say out loud ...

Mein erster Eintrag...

Ich weiß gar nicht ob ich es hinbekomme mich so auszudrücken wie ich im Grunde will und wie ich es früher sehr oft getan habe. Früher ging das auch viel einfacher, da hatte ich mehr Zeit zum schreiben. Wenn ich zurückschaue hat sich serh viel in den letzten 2 Jahren geändert. Damals hatte ich meinen ersten festen Freund (Jaaa... erst mit 19!) und war unglücklich weil er in München wohnte und ich in diesem Kaff saß und trauerte.

Heute denke ich über ihn: er war der richtige für die erste Beziehung, wir hatten viele schöne Momente, aber es war gut das es so geendet hat wie es geeendet hat.

Ich würde nicht behaupten das ich heute weniger naiv, weniger anhänglich, weniger hysterisch, weniger leidenschaftlich oder weniger glücklich sein kann als damals. Aber damals war es einfacher naiv, anhänglich, hysterisch, leidenschaftlich und glücklich zu sein. Man war teilweise so unvoreingenommen, wobei ich damals schon genau wusste was ich will, wie ich mir eine Beziehung, die Liebe vorstelle. Ich hatte große Erwartungen und war dennoch mit viel weniger zufrieden, weil es so war wie es war. Heute geh ich viel seltener Kompromisse ein oder akzeptiere einen Rückschlag oder sehe es als "in Ordnung" an wenn mal was nicht so läuft wie ich es mir ausgemalt hatte.

Mit Erfahrungen wird alles so komplizierter, so scheiß vorsichtiger. Im Grunde nur weil man dann schon weiß was man verlieren kann, wie es sich anfühlt verlassen oder enttäuscht zuwerden. 

Aber das nennt man wohl in der Umgangssprache "Erwachsen werden" "fürs Leben lernen". 

Denken wir zurück war früher alles einfacher, und dennoch möchte man auch nicht ganz wieder dorthin. Außer man könnte seine eigenen Fehler ausmärtzen, alles anders machen, glücklich bleiben, den richtigen die Liebe schenken die sie auch würdigen würden.

Fakt ist das wir das nicht können und uns unsere Erlebnisse prägen. Was richtig und gut ist. Man lernt nie aus, vorallem nicht wenns um Liebe geht. Und so wie ich mich kenne mache ich noch in 30 Jahren die selben dummen und kleinen Fehler die ich mit 19 schon gemacht habe. Aber das macht nichts, denn ich bin so wie ich bin, das alles gehört zu mir, all die Eigenschaften die mir nicht gut stehen gehören zu mir ebenauso wie die tollen Eigenschaften. So bin ich. Und auch wenn der Wunsch bleibt eine Zeitreise zu machen, bin ich doch froh um das was mir alles passiert ist, um das was ich nicht verdient hatte oder eben doch verdient hatte, um das was nicht nötig war oder eben doch nötig war. Denn all das macht mich zu dem Menschen der ich heute bin und bleiben will.

 

 

 

8.9.10 15:26

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen